www.fboss.net
wtf...einfach nur geil! #FSK 18

Geldwitze


Geldwitze





Eine Frau fährt mit dem Fahrrad durch die Stadt. Auf dem Gepäckträger hat sie zwei Säcke. Der eine Sack hat ein Loch, aus dem fallen dauernd Zweieurostücke raus. Da überholt sie die Polizei und stoppt sie.

"Sie verlieren laufend Zweieurostücke!" Sagt der eine Polizist zur ihr.

Die Frau erschrickt. "Da muss ich schnell den ganzen Weg zurückfahren und die Dinger einsammeln" sagt sie.





Ein Mann fragt ein hübsches Mädchen: "Würden Sie für eine Million mit einem wildfremden Mann schlafen?"

"Aber sicher, sofort!"

"Würden sie für 15 Euro mit mir schlafen?"

"Wofür halten sie mich denn?"

"Das haben wir ja schon geklärt, jetzt verhandeln wir nur noch über den Preis."





Schröder, Fischer und Merkel fliegen über Deutschland.

Sagt Schröder: "Wenn ich einen 100 Euro Schein runter werfe, dann freut sich ein Deutscher!"

Sagt Fischer: "Wenn ich zehn 10 Euro Scheine runter werfe, dann freuen sich zehn Deutsche!"

Sagt Merkel: "Wenn ich hundert 1 Euro Stücke runter werfe, dann freuen sich hundert Deutsche!"

Dann sagt der Pilot: "Wenn ihr nicht bald euer Maul haltet, dann werfe ich euch runter und es freut sich ganz Deutschland!"





Ein Bankier sitzt in seinem Arbeitszimmer. Sein jüngster Sohn kommt rein: "Papa, ich hab ein Mädel in andere Umstände gebracht. Jetzt will Sie 2000 Euro haben!" Der Vater seufzt und stellt einen Scheck aus.

Kurze Zeit später kommt der ältere Sohn: "Papa, ich hab ein Mädel in andere Umstände gebracht. Jetzt will sie 3000 Euro haben!" Der Vater seufzt und stellt schweren Herzens einen Scheck aus.

Kurze Zeit später kommt seine Tochter zu ihm. "Papa," schluchzt sie," ich bin schwanger!" Er: "Großartig Mädel, jetzt wird abgesahnt!"






"Sie haben mir doch mehr Gehalt versprochen, wenn Sie mit mir zufrieden sind!"

"Ja schon, aber wie kann ich mit jemandem zufrieden sein, der mehr Geld haben will!"





Der 08/15-Beamte:

- 0 Ahnung,
- 8 Stunden rumsitzen
- Und nach A 15 bezahlt werden.





"Mein Onkel ist Numismatiker."

"Was ist das denn?"

"Einer, der Münzen sammelt."

"Toll, diese Fremdwörter. Früher sagte man einfach Bettler."





Ruft ein Mann beim Rechtsanwalt an:

"Wie teuer sind drei Fragen bei Ihnen?"

"Das kostet 500 Euro."

"Ist das nicht etwas teuer?"

"Nein, der Preis ist üblich. Und ihre letzte Frage?"





Der amerikanische Verteidigungsminister beschließt, aufgrund einer Sparmaßnahme die drei dienstältesten Generäle zu entlassen. Er bestellt die drei Herren ins Pentagon und macht ihnen folgendes Angebot: Für jeden Zentimeter ihrer Körpergröße erhält jeder 1000 Dollar Abfindung.

Der Verteidigungsminister fragt den Ersten: "Wie wollen sie gemessen werden?" Antwortet der erste General: "Na ist doch logisch, von den Zehenspitzen bis zum Scheitel!" Der Verteidigungsminister: "184 cm, macht 184000 Dollar." Der General ist zufrieden.

Der Verteidigungsminister fragt den Zweiten: "Wie wollen sie gemessen werden?" Der 2. General denkt sich, das muss ich toppen, stellt sich auf die Zehenspitzen, hält den linken Arm hoch und sagt: "Von den Zehenspitzen bis zu den Fingerspitzen!" Der Verteidigungsminister misst: "234 cm, macht 234000 Dollar" Der General schaut zufrieden.

Wird der Dritte gerufen und gefragt: "Wie wollen sie gemessen werden?" Der 3. General: "Von der Penisspitze bis zu den Eiern!" Der Verteidigungsminister ungläubig: "Sind sie sich sicher?" Der General: "Ja!" Der Verteidigungsminister fängt an zu messen, erschrickt und fragt den General: "Wo zur Hölle sind denn ihre Eier?" Der General: "In Vietnam ..."






Ein Golfer sieht wie ein Scheich von ein paar Jugendlichen verprügelt wird und springt hinzu und vertreibt die Jugendlichen. Der Scheich rappelt sich auf und bedankt sich vielmals und fragt ob er dem Golfer nicht einen Gefallen tun könne. Der Golfer überlegt kurz und sagt er könne ein paar neue Golf-Clubs gebrauchen. Der Scheich versichert sich darum zu kümmern.

2 Monate später erhält der Golfer einen Anruf der Sekretärin, die ihm mitteilt: Der Scheich hätte Die Golf-Clubs, möchte sich aber gleich entschuldigen. 2 davon hätten keinen Pool.





Die rot-grüne Regierung beabsichtigt, die Steuererklärung drastisch zu vereinfachen. Es wird ein Fragebogen mit nur noch zwei Punkten zugestellt:

1. Wie hoch war im Vorjahr der Betrag Ihres Einkommens?
2. Überweisen Sie uns diesen Betrag.





"Sie sind doch hoffentlich keine Plaudertasche?" fragt der Chef seine neue Sekretärin.

"Aber nein. Sehen Sie hier, mein Sparbuch: 20000 Euro - alles Schweigegelder!"





"Den Jahresüberschuß tragen sie in schwarz ein", sagt der Chef zu seinem Buchhalter.

"Wir haben aber keine schwarze Tinte mehr."

"Mensch, dann kaufen sie eben welche."

"Dann sind wir aber wieder in den roten Zahlen!"





Ein Mann will in einer Bank in Zürich Geld anlegen. "Wie viel wollen sie denn einzahlen?", fragt der Kassier. Flüstert der Mann: "Drei Millionen." "Sie können ruhig lauter sprechen", sagt der Bankangestellte, "In der Schweiz ist Armut keine Schande."





Vor der Himmelstür steht ein Handwerker und fragt Petrus: "Warum musste ich so früh sterben? Ich bin doch erst 37?"

Petrus schaut in seinem Buch nach und sagt: "Nach den Stunden, die du den Kunden berechnet hast, bist du schon 93."





Was wäre, wenn sich die Erde 30x schneller drehen würde?

Man bekäme jeden Tag sein Gehalt überwiesen und die Frauen würden verbluten ...





Ein Ehepaar spielt Golf. Zu Ihrem Entsetzen fliegt der gerade abgeschlagene Ball durch ein Fenster, welches in Scherben zerbricht. Das Ehepaar will sofort den Eigentümer verständigen und geht ins Haus. Beide rufen laut, doch keiner antwortet.

Sie gehen in den Raum, mit dem zerbrochenen Fenster und sehen eine kaputte Vase, daneben einen Mann mit einem Turban auf dem Kopf, der sagt: "Ich bin ein Flaschengeist und war 1000 Jahre in dieser Vase eingeklemmt und du hast mich befreit ich habe drei Wünsche, zwei für dich und einen für mich."

"Mensch," sagt der Ehemann, "dann will ich ein Jahreseinkommen von 1.000.000 Euro und immer leckeres Essen!" "Okay," sagt der Geist, "das bekommst du. Jetzt will ich aber meinen Wunsch äußern. Ich habe 1000 Jahre keine Frau gesehen, geschweige denn angefaßt. Wie wäre es mit deiner Frau?"





Vater warf einen Blick in seine Brieftasche und sah dann forschend von seiner Frau auf seinen Sohn. "Der Junge hat Geld genommen!" "Wie kannst du das wissen?" widersprach seine Frau, "es könnte ja auch sein, dass ich es genommen habe."

Vater schüttelt den Kopf. "Ausgeschlossen", entgegnet er, "es ist noch etwas drin."





"Sie wollen einen Posten in unserer Firma. Was können Sie denn?"

"Nichts!"

"Tut mir leid, die hochbezahlten Positionen sind alle schon besetzt!"





Eine Firma bekommt einen neuen Chef, der für seine Härte bekannt ist. Er duldet keinen der nicht 120 % bei der Arbeit gibt, und ist bekannt dafür, Arbeiter die nicht alles geben sofort zu feuern. Also wird er am ersten Tag durch die Büros geführt und der Chef sieht wie ein Mann sich gegen die Wand im Flur lehnt. Alle Mitarbeiter können ihn sehen und der Chef denkt, hier hat er eine gute Gelegenheit den Mitarbeitern zu zeigen, dass er Faulheit nicht dulden wird. Er geht zu dem Mann hin und fragt ganz laut: "Wie viel verdienen sie in der Woche?"

Ein bisschen überrascht antwortet der Mann: "300 EUR die Woche, wieso?"

Der Chef holt seine Geldbörse heraus, gibt ihm 600 EUR und schreit ihn an mit den Worten: "Ok, hier ist dein Lohn für 2 Wochen, nun hau ab und komme nie wieder hierher!"

Der Chef fühlt sich toll, dass er allen gezeigt hat, dass Faulheit nicht mehr geduldet wird und fragt die anderen Mitarbeiter: "Kann mir jemand sagen was dieser faule Sack hier gemacht hat?"

Mit einem Lächeln im Gesicht sagt einer der Mitarbeiter: "Pizza geliefert!"





Ein Mann kommt in eine Bank und geht an einen freien Schalter. Eine durchgestylte, arrogant blickende Bankangestellte bedient ihn.

Sie: "Guten Tag, was kann ich für Sie tun?"

Er: "Ich will ein Scheiß Konto eröffnen."

Sie: "Wie bitte?!? Ich glaube, ich habe Sie nicht richtig verstanden!"

Er: "Was gibt's da zu verstehen, ich will in dieser Drecksbank einfach nur ein beschissenes Konto eröffnen!"

Sie: "Entschuldigen Sie, aber Sie sollten wirklich nicht in diesem Ton mit mir reden!"

Er: "Hör zu Puppe, ich will nicht mit dir reden, ich will nur ein stinkendes scheiß Konto eröffnen!"

Sie: "Ich werde jetzt den Manager holen ..." und rennt weg. Weiter hinten sieht man sie dann aufgeregt mit einem gelackten Schlipsträger tuscheln, der daraufhin seine Brust schwellt und erhobenen Haupte mit der Schalterangestellten im Schlepptau auf den Mann zugeht.

Manager: "Guten Tag der Herr, was für ein Problem gibt es?"

Er: "Es gibt kein verdammtes Problem, ich hab' 20 Millionen im Lotto gewonnen und will dafür hier nur ein beschissenes blödes Konto eröffnen!"

Manager: "Aha und diese blöde Kuh hier macht Ihnen Schwierigkeiten ..."





"Mami, Mami, ich mag aber nicht auf den Friedhof!"

"Sei still, das Fleisch wird gekauft wo's am billigsten ist."





Ein Fussballnationalspieler wird gefragt, was er an diesem Sport so schön fände.

"Das Spielen ist schön, das Geld ist auch gut, aber am meisten Spass macht es mir, mich vor 20 Millionen Zuschauern am Sack zu kratzen ..."





Unterhalten sich drei Väter am Stammtisch über Ihre Söhne und was diese denn geleistet hätten:

Der Erste: Mein Sohn hat Tankwart gelernt und heute hat er 15 Tankstellen.
Der Zweite: Mein Sohn hat Drogerist gelernt und heute hat er 20 Drogerien.
Der Dritte: Na ja, ich traue mich gar nicht darüber zu reden.

Die Anderen: Na komm schon. So schlimm kann es doch nicht sein?
Der Dritte: Also gut. Mein Sohn ist schwul.
Die Anderen: Na und, womit verdient er sein Geld?

Der Dritte: Na ja, er hat 2 Freunde. Der eine hat 15 Tankstellen und der andere 20 Drogerien.





Für eine glückliche Ehe sollte man folgendes Beachten:

1) Es ist wichtig, eine Frau zu haben, die kocht und putzt
2) Es ist wichtig, eine Frau zu haben, die viel Geld verdient
3) Es ist wichtig, eine Frau zu haben, mit der man guten Sex hat.

Und es ist ganz ganz wichtig, dass sich diese drei Frauen nie begegnen!





"Seit wir zu Geld gekommen sind, ist meine Frau dauernd unterwegs. Bridge, Tennis, Golf, die Schneiderin. Ich sehe sie höchstens noch eine Stunde pro Tag."

"Sie Ärmster "

"Ach, die eine Stunde geht auch vorüber!"





Mercedes Benz ist es nun gelungen, für eine Entwicklungssumme von über einer Milliarde Euro ein Auto zu entwickeln, welches sich bei Gefahr auf den Rücken legt und tot stellt.





Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.

Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet.





"Denen habe ich's aber gegeben!", sagte der Steuerzahler, als er das Finanzamt verließ.





Was haben Beamte und Frösche gemeinsam?

Sie sitzen den ganzen Tag rum, quaken dummes Zeug und warten auf die Mücken.





Fünf Wochen nach der Beerdigung des Ehemanns trifft sich die Witwe mit ihrer Freundin. Sie erzählt: "Mein Mann hat mir drei Umschläge hinterlassen.

Im ersten waren 1.000 Euro." "Wofür denn?", fragt die Freundin. "Na ja", sagt die Witwe, "auf dem Umschlag stand: 'Für die Grabbepflanzung'.

Im zweiten Umschlag waren dann sogar 2.000 Euro." "Und wofür waren diese?" will die Freundin wissen. "Nun", antwortet die Witwe, "auf diesem Umschlag stand: 'Für einen schönen Sarg.'" "Da hat dein Mann ja gut vorgesorgt, und was war in dem dritten Umschlag?"

"Oh, da waren 10.000 Euro drin, und auf dem Umschlag stand: 'Für einen besonders schönen Stein.'" Sie zeigt ihren Ringfinger vor und sagt: "Der ist doch besonders schön, oder?"





Sie sieht ihn die Koffer packen und fragt: "Was soll das?"

Er: "In der Südsee gibt es eine Insel, auf der Männer für jedes mal Sex mit einer Frau 25 EUR bekommen!"

Sie: "Oh, da komme ich mit. Will doch mal sehen, wie du mit 25 EUR im Monat auskommst."





Ein Ölscheich in einer Galerie: "Ich bewundere Picasso - niemand hat sein Öl so teuer verkauft wie er."





Sitzen zwei Männer im Zug. Der eine ißt Apfelkerne.

Da fragt der andere: "Warum essen sie denn Apfelkerne?"

"Das macht intelligent."

"Darf ich auch welche haben?"

"Ja, für fünf Euro."

Er bezahlt fünf Euro, bekommt die Kerne und isst sie. Dann murmelt er kauend: "Eigentlich hätte ich mir für fünf Euro ja eine ganze Tüte Äpfel kaufen können!"

Entgegnet der andere: "Sehen sie, es wirkt schon!"





Wie lernen Kinder von Bankdirektoren zählen? "Eine Million, zwei Millionen, drei Millionen ..." Und wie lernen sie teilen?

"Ein Teil ans Finanzamt, ein Teil an die Mitarbeiter, acht Teile nach Luxemburg ..."





Fritzchen geht mit seiner Oma spazieren und da liegt ein 20 € Schein auf dem Boden. Da sagt die Oma zu Fritzchen: "Was auf dem Boden liegt, hebt man nicht auf!"

2 Straßen weiter sieht Fritzchen 50 € auf dem Boden liegen und die Oma sagt wieder: "Was auf dem Boden liegt, hebt man nicht auf!"

Sie gehen wieder weiter! Dann liegt eine Bananenschale auf dem Boden und die Oma rutscht aus und sagt zu Fritzchen: "Hilf mir mal hoch!"

Aber Fritzchen antwortet nur: "Aber Oma du hast gesagt was auf den Boden liegt, darf man nicht aufheben!"





Eine ältere Dame geht in eine Bank, und will dort ein Sparbuch eröffnen und 1000 Euro einzahlen.

Dame: "Ist mein Geld bei Ihnen auch sicher?"
Kassierer: "Klar doch!"
Dame: "Und was ist, wenn Sie pleite machen?"
Kassierer: "Dann kommt die Landeszentralbank auf!"
Dame: "Und was, wenn die pleite machen?"
Kassierer: "Dann kommt die Bundesbank auf!"
Dame: "Und wenn die pleite macht?"
Kassierer: "Dann tritt die Bundesregierung zurück, und das sollte Ihnen nun wirklich die 1000 Euro wert sein!"





Fragt der Anwalt seinen Mandanten: "Jetzt mal ehrlich: Haben Sie den Einbruch verübt?"

"Nein!"

"Und wie wollen Sie mich dann bezahlen?"





Eine arme Frau braucht dringend 200 Euro. Also schreibt sie dem lieben Gott einen Brief und bittet ihn, ihr doch das dringend benötigte Geld zu schicken. Natürlich können die Postboten mit der Anschrift nichts anfangen und schicken den Brief an das Finanzamt. Ein Finanzbeamter liest den Brief und hat sofort Mitleid mit der armen Frau. Er macht eine Haussammlung, die aber nur 100 Euro einbringt. "Egal!", denkt sich der Finanzbeamte und schickt das Geld an die arme alte Frau.

Diese erhält der Brief und rennt sofort in die nächste Kirche, um dem lieben Gott danke zu sagen. Sie betet ein Vater unser nach dem anderen. Als sie die Kirche wieder verlassen will, dreht sie sich noch einmal um und sagt: "Wenn du mir wieder mal Geld schickst, lieber Gott, dann lass es nicht über das Finanzamt laufen! Sie haben mir nämlich schon wieder die Hälfte abgezogen!"





In einem kleinen Dorf gab es nur eine Kneipe und der Wirt war weit und breit der stärkste Mann. Er war so stark, dass sich bisher niemand gefunden hatte, der ihm das Wasser hätte reichen können. Deshalb hängte er in seiner Kneipe ein Schild auf, auf dem jedem eine Prämie von 1000 EURO angeboten wurde, der stärker wäre als der Wirt.

Eines Tages kam ein schmächtiger Mann in die Kneipe. Er las das Schild und bot dem Wirt an, seine Kräfte mit ihm zu messen.

Der Wirt war einverstanden und holte eine Zitrone, quetschte sie aus, bis nur noch ein trockenes Etwas zurückblieb, und sprach zu dem Gast:
"Wenn es Ihnen gelingt, auch nur einen Tropfen Saft aus dieser Zitrone zu quetschen, gehört Ihnen das Geld."

Der Gast nahm die Zitrone, und drückte sie ohne sichtbare Anstrengung zusammen, und es kamen mehrere Tropfen Saft heraus. Als er sie losließ, zerfiel die Zitrone zu Staub.

"Donnerwetter!", sagte der Wirt und überreichte ihm die 1000 EURO, "aber sagen Sie, sind Sie Ringer oder Gewichtheber oder so was?"

"Nein, ich arbeite beim Finanzamt!"





Der Generalmanager von Coca-Cola kommt in den Vatikan und macht dem Heiligen Vater ein Angebot: "Heiliger Vater, wenn in

jeder katholische Kirche auf der Welt einen Monat lang im Vaterunser das Wort "Brot" durch "Coca-Cola" ersetzt wird, dann

zahlen wir dem Vatikan 10 Millionen Dollar!"

Entrüstet lehnt der Papst ab: "Das geht auf keinen Fall - das kann ich nicht machen!" "Na gut!", verhandelt der

Coca-Cola-Manager weiter: "20 Millionen Dollar für eine Woche: Das Wort "Brot" im Vaterunser ersetzt durch "Coca-Cola"!"

"Nein, das geht auf keinen Fall!", wehrt der Papst ab.

"Na gut!" Der Manager spielt seinen letzten Trumph aus: "100 Millionen Dollar dafür, dass an einem Sonntag auf der ganzen

Welt in jeder katholischen Kirche das Wort "Brot" im Vaterunser durch "Coca-Cola" ersetzt wird!"

Da dreht sich der Papst zu seinem Berater-Team um und fragt: "Wie lange läuft dieser Vertrag mit der Bäckerinnung noch?"





Ein Millionär am Bankschalter: "Sie haben sich gestern bei der Auszahlung um 10.000 Euro geirrt." "Das kann ja jeder behaupten!" antwortet freundlich der Bankangestellte: "Sie hätten das sofort beanstanden müssen. Jetzt ist es zu spät!"

"Schon gut, dann behalte ich das Geld eben ..."





Die Oma zur Enkelin: "Du darfst dir zu Weihnachten von mir ein schönes Buch wünschen!"

"Fein, dann wünsche ich mir dein Sparbuch."





Das Hilten-Hotel, in dem die führenden Kräfte von Microsoft, IBM/Lotus und Borland nächtigen, brennt völlig aus. Es sind Duzende von Toten zu beklagen, darunter Bill Gates, ein OS/2-Programmierer und einer von Borland. Die genannten müssen bei Petrus vorsprechen. Petrus hätte gerne als Ausgleich, damit die Verstorbenen in den Himmel kommen, eine neue bedienerfreundliche Datenbank.

Der OS/2-Programmierer: "Ich mach's für 500 Euro: - 100 Euro fürs Programmieren und 400 Euro für eine Speichererweiterung."

Der Borland-Programmierer: "Ich erledige das in einer Stunde für 250 Euro!" -

"Bei mir kostet das gar nichts!" tönt Bill Gates.

"Wieso das?"

"Ich berechne 50 Euro für die Windows NT Lizenz und 250 Euro für den Borland-Programmierer! Aber ich zahle Dir 300 Euro, wenn Du den OS/2-Typen zur Hölle fahren lässt!"





Der Angestellte geht zum Chef: "Boss, mein Gehalt steht in keinem Verhältnis zu dem, was ich leiste."

Der Chef: "Ich weiß, aber wir können Sie doch nicht verhungern lassen ..."





Ruft eine Frau bei einem Radiosender an: "Ich habe gestern eine Geldbörse gefunden. In dieser waren 10.000 DM drin. Ausserdem habe ich noch eine Visitentkarte in dieser Börse entdeckt. Diese ist auf den Namen Bernd Maier, Langer Weg 17 ausgestellt. Bitte spielen sie doch irgendein schönes Lied für diesen Mann ..."





Kommt ein Mann in eine Kneipe und bestellt ein Bier. Als er zahlen will, sagt der Wirt "2 Euro 60". Der Mann zählt 26 10-Cent Münzen ab und schmeißt sie hinter die Theke. Der Wirt ist sauer, sammelt aber das Kleingeld ein und grummelt vor sich hin.

Am nächsten Tag kommt der Mann wieder und bestellt ein Bier. Als er zahlen will, sagt der Wirt "2 Euro 60". Der Mann legt einen 5-Euro Schein auf den Tisch. "Jetzt hab ich Dich", denkt der Wirt, zählt 24 10-Cent Münzen ab und schmeißt sie zu dem Gast, sie verteilen sich im ganzen Lokal.

Der Mann überlegt kurz, legt dann 20 Cent auf den Tisch und sagt "Noch ein Bier!"





Welche sind die Teuersten Tomaten?

Geldautomaten.





Was ist der Unterschied zwischen einem Bankräuber und einem Fußballstar?

Der Bankräuber sagt: "Geld her, oder ich schieße!"

Der Fußballstar hingegen: "Geld her, oder ich schieße nicht!"





Die Assistentin des Chefs fragt vorsichtig: "Unser Bürobote ist mit der Kasse durchgebrannt. Wie soll ich das denn verbuchen, Chef?"

"Am besten unter 'Laufende Ausgaben'!"





dealmaße eines Mannes: 90-40-90?

1) 90 Jahre.
2) 40 Grad Fieber.
3) 90 Millionen auf dem Konto.





Ein Anleger fragt seinen Anlageberater: "Ist jetzt wirklich all mein Geld weg?"

"Aber nein, das ist doch nicht weg. Es gehört jetzt nur jemand anderem!"





Sagt der Richter zum Angeklagten: "Sie können wählen zwischen 10 Tagen Gefängnis und 1000 Euro"

"Dann nehme ich natürlich das Geld!"





Wie kann man eine Blondine in den Wahnsinn treiben?

Man bringt sie in ein rundes Zimmer und sagt: In der Ecke liegt ein Tausender!





Eine Frau hat eine Affäre während ihr Mann auf der Arbeit ist. Während sie grade mit ihrem Liebhaber im Bett ist, kommt ihr 13-jähriger Sohn rein, sieht die beiden und versteckt sich im Wandschrank, um zuzugucken, bevor er entdeckt wird. Dann kommt der Mann nach Hause und die Frau steckt ihren Liebhaber auch in den Wandschrank ohne zu merken, dass ihr Sohn da schon drin steckt.

Sohn: "Dunkel hier drinnen."
Mann: "Ja."
Sohn: "Ich habe einen Baseball."
Mann: "Schön."
Sohn: "Willst du ihn kaufen?"
Mann: "Nein danke."
Sohn: "Mein Vater steht da draußen ..."
Mann: "Okay, schon gut, wie viel?"
Sohn: "250 €"
Mann: "Okay."

Nach drei Wochen passiert das gleiche nochmal, wieder einmal sind der Sohn und der Liebhaber zusammen im Schrank.

Sohn: "Dunkel hier drinnen."
Mann: "Ja."
Sohn: "Ich habe einen Baseballhandschuh."
Der Mann erinnert sich an das Spiel vom letzten Mal und fragt genervt: "Wie viel diesmal?"
Sohn: "750 €"
Mann: "Na schön."

Ein paar Tage später sagt der Vater zum Sohn: "komm, wir spielen etwas Baseball, hol deinen Ball und deinen Handschuh."

Junge: "Ich kann nicht, ich hab die beiden Sachen verkauft."
Vater: "Für wie viel?"
Junge: "1000 €"
Vater: "Das ist doch unerhört, deine Freunde so abzuzocken, das ist ja viel mehr als die beiden wert sind. Du kommst jetzt mit zur Kirche und beichtest deine Sünden."

Beide gehen zur Kirche und der Vater setzt den Jungen in den Beichtstuhl.

Junge: "Dunkel hier drinnen."
Pfarrer: "Fang nicht wieder mit dem Scheiß an."





Einige Männer plaudern gelassen in der Sauna als ein Handy klingelt...

"Hallo Schatz, ich bin gerade vor einer Boutique. Die haben einen Nerzmantel ausgestellt zu einem unglaublichen Preis! Was meinst du, soll ich ihn kaufen?" Der Mann überlegt kurz: "OK, kauf ihn ruhig!"

"Oh danke, Liebster. Übrigens, auf dem Weg hierher habe ich beim Mercedes-Autohaus das neueste Coupé gesehen. Weißt du, Lederinterieur, metallisierter Lack, full optional....Nur 150.000 Euro. Ich will ja nicht von deiner Güte profitieren aber was meinst du dazu?" "Na ja, wenn es so ist, kauf es!"

"Vielen Dank. Apropos, weißt du noch als wir an der Côte d´Azur in den Ferien waren, das Haus auf dem Hügel mit Schwimmbad und Tennisplatz? Die verkaufen es für nur 2 Millionen Euro Ein echtes Schnäppchen!" "Na gut, kauf auch das Haus ..."

"Liebster, du bist ja so einen Schatz! Das ist der schönste Tag meines Lebens. Ich liebe dich. Bis heute Abend." "Bis heute Abend, Schatz."

Der Mann legt auf, schaut aufs Handy, lächelt vergnügt, hebt seine Hand, beginnt mit dem Handy rumzuwinken und schreit: "WEM GEHÖRT DIESES HANDY?"





Rainer wird wegen Beamtenbeleidigung vor den Richter zitiert und von diesem zu einer Geldstrafe von 100 Euro verdonnert.

"Möchten sie noch etwas dazu sagen?", fragt der Richter.

Darauf Rainer: "Mir läge da schon was auf der Zunge, aber das wird mir dann doch zu teuer!"





Der Dekan an die Fakultät für Physik: "Warum braucht Ihr immer so viel Geld für Labore, teure Ausstattung und so was? Warum könnt Ihr nicht einfach wie die Mathematiker sein? Die brauchen nur Geld für Stifte, Papier und Papierkörbe. Oder besser noch wie die Philosophie-Fakultät. Die brauchen nur Geld für Stifte und Papier!"





Kommt eine Frau zum Arzt: "Herr Doktor, vor einigen Tagen habe ich einen Zehneuroschein verschluckt, aber in der Toilette finde ich immer nur Kleingeld!"

"Das ist ganz normal, Sie sind in den Wechseljahren!"





"Wird die Operation sehr teuer?" fragt der Patient.

Der Arzt lächelt. "Dieses Problem können Sie getrost Ihren Erben überlassen."





Student in einem Brief an seinen Vater: "Papa, wo bleibt mein Geld?"

Antwort des Vaters: "Hier."





Ein Papa resümiert: "Ich weiß jetzt, warum Weihnachten in meiner Kindheit so schön war. Ich musste die Geschenke nicht bezahlen!"





Zwei Männer stehen vor Gericht, weil sie einen mit Schnaps beladenen Lastzug gestohlen haben.

Richter: "Was haben Sie denn mit der riesigen Menge Schnaps angestellt?"

Angeklagte: "Verkauft."

Richter:" Und was haben Sie mit dem Geld gemacht?"

Angeklagte: "Versoffen."





Kommt ein Mann Samstag nachmittags in Hamburg am Hauptbahnhof an und will sich ein Taxi nehmen. Er geht zum Taxistand und fragt den Fahrer, wieviel eine Fahrt nach Wedel kostet. "50 Euro", sagt der Taxifahrer. Sagt der Mann, "ich hab aber nur 40 Euro, kannst du mich trotzdem nach Wedel fahren?" "Nee, sagt der Taxifahrer, die Fahrt nach Wedel kostet 50 Euro." "Na gut", sagt der Mann, "dann fahr mich eben so weit, wie die 40 Euro reichen".

Der Taxifahrer fährt los bis Rissen (für Ortsunkundige: kurz vor Wedel) und sagt, "Sorry, die 40 Euro sind jetzt alle, raus." Sagt der Mann, "Guck mal, es regnet und es sind doch nur noch ein paar Kilometer bis Wedel, kannst du nicht einfach ne Ausnahme machen?" - "Nee, raus!"

Eine Woche später, wieder Hamburger Hauptbahnhof. Wieder kommt der Mann an und braucht ein Taxi. Diesmal stehen acht Taxis am Taxistand und im letzten sitzt der Taxifahrer von letzter Woche. Der Mann geht zum 1. Taxi und fragt: "Was kostet die Fahrt nach Wedel?" "50 Euro." "Okay, hier hast du 100 Euro. 50 Euro, wenn du mich nach Wedel fährst und 50 Euro, wenn du mir einen bläst." Der Taxifahrer wird rot und brüllt "Mach bloß, dass du davon kommst, du Schwein." Der Mann geht zum zweiten Taxi, und fragt wieder das gleiche. "Was kostet die Fahrt nach Wedel?" "50 Euro." "Okay, hier hast du 100 Euro. 50 Euro, wenn du mich nach Wedel fährst und 50 Euro, wenn du mir einen bläst." Der Taxifahrer reagiert genau wie der erste.

So geht das die ganze Reihe durch, bis der Mann zum letzten Taxifahrer kommt (dem von letzter Woche). Wieder: "Was kostet die Fahrt nach Wedel?" "50 Euro, weißt du doch noch von letzter Woche." "Gut", sagt der Mann, "hier hast Du 100 Euro. 50 Euro, wenn du mich nach Wedel fährst, und 50 Euro, wenn du jetzt im Vorbeifahren allen Kollegen zuwinkst ..."